Qualitäts-Auszeichnung 
für Johanneshaus am 20.07.2012


Bericht zum Audit am 21.03.2012

ProPsychiatrieQualität

ProPsychiatrieQualität® (PPQ) ist ein leitzielorientiertes Qualitätsmanagementsystem und verfolgt die Zusammenarbeit von Klienten, Angehörigen und Mitarbeitern. 

Alle Beteiligten haben die Möglichkeit, ihre Erfahrungen und Bedürfnisse einzubringen, um optimale Unterstützungsmöglichkeiten und Qualitätsstandards zu entwickeln. 

Eine Zusammenarbeit von Angehörigen, Klienten und Mitarbeitern (Trialog) wurde schon seit mehreren Jahren im Johanneshaus diskutiert. 2009 haben wir mit der Realisierung dieser Herausforderung begonnen. 

Zum ersten Mal haben sich Angehörige und Klienten mit Mitarbeitern zusammengesetzt, um gemeinsam Maßstäbe für die Gestaltung von Wohn- und Betreuungsqualität zu erarbeiten. 

In themenspezifischen Arbeitsgruppen (Qualitätszirkeln) werden seitdem Qualitätsstandards für unsere Leistungen und Angebote entwickelt, welche in der praktischen Arbeit Anwendung finden. 

Themen, die bereits besprochen wurden, sind z. B. der „Erstkontakt“ mit dem Johanneshaus, das „Bewerbungsverfahren“ um einen Wohnheimplatz und die "individuelle Hilfeplanung". 

Das Johanneshaus arbeitet nach neuesten Erkenntnissen sozialpsychiatrischer Forschung und Wissenschaft. Mit Beginn des Qualitätsmanagements öffnet es sich für überprüfbare Qualität. 

Was bedeutet PPQ®? Optimale Unterstützung von psychisch erkrankten Menschen

  • Beteiligung von Angehörigen, Bewohnern, Klienten und Mitarbeitern
  • Berücksichtigung von Erfahrungen, Bedürfnissen und Anregungen von Klienten und Angehörigen
  • Kommunikation auf Augenhöhe
  • Gemeinsame Entwicklung von Qualitätsstandards
  • Verbesserung der sozialpsychiatrischen Dienstleistungen
  • Vernetzung mit sozialpsychiatrischen Diensten und gemeindepsychiatrischen Verbünden
  • Weiterentwicklung individueller Angebote für Hilfe suchende Menschen